Sortiment

Ein breitgefächertes Sortiment erwartet Sie!



    Käse und Milchprodukte

    Käse und Milchprodukte

     

     
     

    Käse und Milchprodukte

    Ob Parmesan, Pecorino oder Mozzarella. Italien ist wirklich reich an charakteristischen Käsespezialitäten, die aus der mediterranen Küche nicht mehr wegzudenken sind. Die Sortenvielfalt erklärt sich aus einer kleinflächigen Agrarstruktur, den Erfordernissen bestimmter Milchviehrassen und den lokaler Gegebenheiten Italiens.

    Der Parmesan
    Parmesan (von italienisch Parmigiano) steht für einen besonders zum Reiben als Würzkäse geeigneten italienischen Extrahartkäse aus Kuhmilch. Dieser Hartkäse hat weit mehr zu bieten, als das i-Pünktchen auf der Spaghetti zu sein. Er ist äußerst facettenreich einsetzbar und kann z.B. auch in dünnen Scheiben über frisches Gemüse oder gebratene Kalbsschnitzelchen gehobelt werden. Pur oder mit einem Hauch Aceto Balsamico schmeckt er auch zu Weißbrot und ein Kräuter-Pesto bekommt erst durch Parmesan seine charakteristische Note.

    Der Pecorino
    Pecorino (von italienisch pecora‚ Schaf) ist ein italienischer Käse. Er wurde ursprünglich aus reiner Schafmilch hergestellt. Heute gibt es auch Sorten, denen Kuhmilch oder Ziegenmilch beigemischt ist. Jede Region Italiens hat eigene Varianten des Pecorino. Auf Sizilien werden seit griechischer Zeit Pecorinos gekäst.

    Käse und Wein – was passt zusammen
    Rotwein und Käse - eine Kombination für Feinschmecker, wie sie im Buche steht. Dabei passt längst nicht jeder Käse zu jedem Wein. Vielmehr kommt es auf die geschmackliche Kombination zwischen beiden an, denn ein fruchtiger Wein verträgt sich nur bedingt mit würzigem Käse.

    Und weil die Auswahl gar nicht so einfach ist, stehe ich Ihnen gern beratend zu Seite.


    Weine und Spirituosen

    Weine und Spirituosen

    Weine und Spirituosen

    Die italienischen Weine zählen zweifellos zu den Besten der Welt und sind so vielfältig, wie die italienischen Regionen, in denen sie wachsen. Auf einer Fläche von mehr als 900.000 Hektar werden in Italien im Jahr mehr als 60 Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Wein ist in Italien fester Bestandteil des Alltagslebens. Das Trio Brot, Oliven und Wein wurde zum Synonym für mediterrane Lebensart. Im MODO DI VIVERE finden sie eine erlesene Auswahl an italienischen Weinen – weil das Leben zu kurz ist, um schlechten Wein zu trinken!

    Aus Italien kommt auch eine große Vielfalt an Spirituosen - viele davon sind weltweit bekannte Spezialitäten.

     
     

    Das gilt für den Grappa, Obstler aus Südtirol, aber auch für etliche Liköre, wie den Limoncello, die auch außerhalb Italiens sehr geschätzt werden. Gin aus Sardinien gehört auch zu meinem Sortiment. Nahezu jede Region hat eigene Spirituosen hervorgebracht und pflegt diese Tradition bis heute. In den letzten Jahren ist ein eindeutiger Trend zu hochwertiger Qualität zu erkennen, die sich bei den Likören und der gesamten italienischen Spirituosenproduktion beobachten lässt. Damit qualifizieren sie sich zum edelen Geschenk, als Hingucker in einem Präsentkorb oder einfach als guter Tropfen zum selbst genießen.


    Accessoirs und Dekoration

    Accessoirs und Dekoration

    Accessoirs und Dekoration

    Rund ums Thema Essen, Trinken und Genuss habe ich wechselnde Accessoirs, Dekorations- und Geschenkartikel im Sortiment. Das sich ständig ändernde Angebot reicht von Servietten über Weinaccessoirs, wie Gläser, bis hin zu Windlichten und anderen Kleinigkeiten, die das Leben einfach schöner machen. Sie sind oft auch eine schöne Ergänzung für einen kulinarischen Präsentkorb.

    Verschiedene Produkte ausgewählter Hersteller passen optimal in das Sortiment des MODO DI VIVERE. Kleine Botschaften die vom Genießen, vom Kochen und von Gaumenfreuden erzählen - eine Verbindung der sinnlichen Vergnügen Essen und Poesie wird zum Blickfang und Augenschmaus auf Tisch und Tafel.


    Schinken und Salami

    Schinken und Salami

    Schinken und Salami

    Der weltberühmte Parmaschinken, der Prosciutto di Parma, ist sicherlich die bekannteste und meistverkaufte Schinkenspezialität Italiens. Die Herstellung des Klassikers erfordert viel Handarbeit. Charakteristisch für den Parmaschinken ist hierbei die recht sparsame Verwendung von Salz. Parmaschinken ist besonders fettarm, von rosigroter Farbe und von leicht würzigem, mild-nussigem Geschmack. Das Herz der Produktion befindet sich in der Stadt Parma am Fluss Po, einer Gegend, die für eine weitere Spezialität weltberühmt ist: den Parmesankäse.

    Und hierin liegt die Besonderheit, die den Parmaschinken so unverwechselbar macht: Traditionell wird die von der Käseherstellung übrig bleibende Molke an die Schweine verfüttert.

    In Italien selbst gibt es mehrere dutzend Salamisorten, die bekannteste ist seit einigen Jahren die Mailänder Salami, ein Produkt aus Schwein, Rind und Speck. Die Trüffelsalami ist eine sehr beliebte Sorte. Ihr folgen die Fenchelsalami und die pikante Salami aus Süditalien.


    Antipasti und Salate

    Antipasti und Salate

    Antipasti (italienisch für „vor der Mahlzeit“) ist die Bezeichnung für eine Vielzahl verschiedener Vorspeisens.

    Antipasti und Salate

    Antipasti (italienisch für „vor der Mahlzeit“) ist die Bezeichnung für eine Vielzahl verschiedener Vorspeisen. Die Antipasti der italienischen Küche bestehen aus kleinen Gerichten als Auftakt eines Menüs, werden aber oft auch einfach als Snack zu einem Glas Wein genossen. Typisch sind luftgetrockneter Aufschnitt wie Schinken oder Salami, begleitet von gegrilltem, in Olivenöl eingelegtem Gemüse, wie Auberginen, Zucchini, Paprika, Pilzen oder Oliven sowie pikant belegte, geröstete Brotscheiben.

    In meiner Frischetheke finden Sie neben den typischen Antipasti wie Oliven und getrockneten Tomaten z.B. auch gefüllte Peperoncini oder Schinkenröllchen mit Frischkäsefüllung. Verschiedene Salate und Cremes runden das vielseitige Angebot ab.


    Öle, Balsamico und Saucen

    Öle, Balsamico und Saucen

    Öle, Balsamico und Saucen

    Viele Kenner vertreten den Standpunkt, dass die besten Olivenöle aus Italien kommen. Der Reiz des "Olio di oliva" besteht zu einem großen Teil aus der Vielfalt der Sorten, die sich nicht allein aus verschiedenen Ernte- und Pressmethoden der Früchte des Olivenbaums ergibt, sondern auch in der Olivenart und vor allem des Klimas und Bodens im Anbaugebiet begründet ist. Die Ähnlichkeiten mit dem Weinbau sind ganz offensichtlich. Wie das Olivenöl hat auch der Essig in Italien eine lange Tradition. Die Italiener haben die Kunst der Essigherstellung im Laufe der Jahrhunderte entscheidend geprägt und weiter entwickelt.

    Dazu gehören die italienischen Balsamico, die sich durch einen ausgewogenen und runden Geschmack auszeichnen. Balsamico und Olivenöl, das ist die klassische Kombination für einen italienischen Salat.

    Neben dem Balsamico wird der Aceto Balsamico sehr geschätzt wird. Er wird aus Traubenmost hergestellt und durchläuft einen langjährigen Reifeprozess in verschiedenen Holzfässern, wodurch er seinen außergewöhnlichen Geschmack entwickelt.


    Pasta und Teigwaren

    Pasta und Teigwaren

    Pasta und Teigwaren

    Neben der Pizza zählt die Pasta zu den Nationalgerichten Italiens. „Pasta“ meint einen einfachen Teig aus Mehl, Wasser, Salz und manchmal Eiern. Aus diesem können dann die unterschiedlichsten Nudelsorten geformt werden. Jeder Italiener verzehrt im Jahr durchschnittlich ca. 25 kg Pasta - und auch in Deutschland ist die Tendenz steigend. Pasta gibt es heute in unzähligen Sorten, Farben, Formen und Größen. Man kann zwischen „Pasta fresca“ (frische Pasta) und „Pasta secca“ (getrocknete Pasta) unterscheiden.

    Frische Pasta wird vor allem im Norden traditionell aus zahlreichen Eiern, Mehl und Salz und im Süden ohne Eier aus Hartweizengrieß und Wasser gemacht.

    Aufgrund der guten Haltbarkeit und der schönen Farben und Formen eignet sich die getrocknete Pasta sehr gut als Bestandteil eines typisch italienschen Präsentkorbes.


    Süßes und Gebäck

    Süßes und Gebäck

    Süßes und Gebäck

    Zu einem echten italienischen Kaffee dürfen natürlich die beliebten Dolci, Süßigkeiten, nicht fehlen! Wir haben ausgewählte Sorten italienischen Gebäcks und manche typische Knabberei für Sie im Sortiment. Die italienischen Cantuccini-Kekse, ein Madelgebäck das ursprünglich in der Toskana zu Hause ist, erfreut sich nicht nur in Italien großer Beliebtheit.

    Des weiteren sind die kleinen Amaretti, kleine Makronen aus Eischnee, Zucker, gemahlenen Mandeln und/oder Aprikosenkernen sehr bekannt und beliebt zu Espresso. Auch in Italien gibt es eine Vielzahl an Schokoladen-Spezialitäten und handgemachten Pralinen.


    Adresse

    Modo di Vivere
    14558 Nuthetal
    Zum Springbruch 8

    Kontakt

    Telefon 033200 50 955
    www.modo-di-vivere.de
    oder persönlich im Laden

    Öffnungszeiten

    Di - Fr  9.00 - 18.30 Uhr
    Sa 8.00 - 12.00 Uhr
    Montag geschlossen

    Langer Donnerstag

    zusätzlich im Sommer
    (vom 18.4. bis 19.9.2019)
    Donnerstag bis 19.30 Uhr